Urlaubs- und Verhinderungspflege
Die Verhinderungspflege (auch als Urlaubspflege bekannt) steht jedem pflegebedürftigen Menschen zu, wenn er seit mindestens seit 6 Monaten von einer eine Pflegeperson gepflegt wird. Dieser Anspruch ist unabhängig von einem Pflegegrad.

Insgesamt stehen Ihnen pro Jahr bis zu 2.412 € zur Verfügung. Dieser Anspruch verfällt ein jedes Jahr am 31.12. und wird am 01.01. des Folgejahres wieder neu erworben. Nicht genutze Ansprüche können daher nicht in das neue Jahr übertragen werden.

Was heißt eigentlich "verhindert"?

Der Anspruch auf Verhinderungs- oder Urlaubspflege kann genutzt werden, wenn die eigentliche Pflegeperson verhindert ist. Ein Verhinderungsgrund kann der Urlaub oder ein Krankenhausaufenthalt sein. Aber auch der Skatabend oder das Treffen alter Freunde kann ein Grund sein, durch den die Pflegeperson (zeitlich befristet) nicht in der Lage ist die Pflege durchzuführen. In diesem Fall können Sie die Mitarbeiter der daheim STATT HEIM Krankenpflege anrufen und um Unterstützung bitten.

Wir übernehmen die notwendigen pflegerischen oder hauswirtschaftlichen Tätigkeiten in der Zeit in der die Pflegeperson abwesend ist. Abgerechnet wird direkt mit der Pflegekasse, es entstehen Ihnen keine weiteren Kosten.
Es ist auch wichtig zu wissen, dass der Anspruch auf Ihr Pflegegeld bei Einsätzen unter 8 Stunden nicht gekürzt wird!


Nutzen Sie die Möglichkeit, die Ihnen die Verhinderungspflege bietet. Nehmen Sie einen wichtigen Termin wahr oder verabreden sich mit Freunden, wir kümmern uns um die Pflege Ihres Angehörigen!