Fotolia 4235657 M

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2)


Seit geraumer Zeit ist das Coronavirus im Zentrum der medialen Berichterstattung.
Das Virus kann eine schwere Atemwegserkrankung verursachen, die bei älteren Menschen auch tödlich enden kann. Daher ist es für uns als ambulanten Pflegedienst selbstverständlich, entsprechende Hygienemaßnahmen zu ergreifen, denn wir müssen unsere Patienten und Klienten zuhause besuchen.

Übertragung
Das Virus wird durch eine Tröpfcheninfektion übertragen. Niesen, Husten oder der Kontakt mit virenbelasteten Händen kann ursächlich für eine Ansteckung sein.
Wir achten daher - wie bei jeder Grippeepedemie auch - besonders auf die Hygiene:
  • Wir halten Abstand wo es geht, etwa zu Angehörigen und geben nicht mehr die Hand zur Begrüßung.
  • Unsere Mitarbeiter waschen sich oft und gründlich die Hände - viruzide Desinfektionsmittel sind in jedem Fahrzeug vorhanden, falls das nicht möglich ist.
  • Wir achten darauf, nicht in die Hände zu Husten oder zu Niesen - sondern in die Ellenbeuge.
  • Wir verwenden Einmalhandschuhe bei der Pflege und wechseln diese bei jedem Kunden.
  • Wir reinigen Oberflächen in Küchen und Bädern ggnf. mit viruziden Mitteln.
  • Falls dieses notwendig ist, tragen unsere Mitarbeiter einen Mundschutz um Gepflegte und Pflegende zu schützen.

Symptome
In vielen Fällen - meist bei jüngeren Menschen - verläuft die Erkrankung sehr problemlos.
Die Symptome ähneln denen einer Grippe: Fieber, Husten und ein Kratzen im Hals können auf eine Ansteckung hinweisen. Die bekannte "Rotznase" kann ebenfalls auftreten, ist aber nicht unbedingt zum Krankheitsbild zugehörig.
Es kann auch sein, dass Infizierte gar keine Symptome zeigen.
Schwerer - und auch lebensbedrohlich kann der Verlauf bei älteren Menschen sein.

Verantwortung
Bitte weisen Sie unsere Mitarbeiter unbedingt darauf hin, wenn Sie oder Ihr Umfeld Kontakt mit infizierten Menschen hatten. Natürlich kommen wir auch weiterhin - können dann aber entsprechende Hygienemaßnahmen ergreifen, so dass wir andere Patienten nicht gefährden.
Wir möchten insbesondere Risikogruppen schützen und sind daher in diesem Punkt auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Abschliessend: auch Sie können sich schützen, indem Sie nicht notwendige Treffen mit Freunden/Freundinnen, Reisen und Unternehmungen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie auf den Webseiten des RKI (www.infektionsschutz.de).
Gern beantworten unsere Mitarbeiter Ihre Fragen.
Ihr Team der DaheimSTATT HEIM GmbH







logo 500
Klicken Sie auf das Logo, um die Website der
DaheimStatt Heim Eingliederungshilfe aufzurufen.


Hat Spaß gemacht - der HappyNurseDay2018

HAZ HND

Die Fotos von der Party finden Sie bei Facebook: https://de-de.facebook.com/HappyNursesDayHi


Daheim STATT HEIM unterstützt den Solidaritätslauf 2016

soli lauf
Klicken Sie hier für weitere Infos.



movie
Hier können Sie unser Imagevideo sehen.




HAZ aktiv leben 07 02 2015
(Klicken Sie zur Anzeige des Artikels auf das Bild.)


Wir suchen motivierte Pflegefachkräfte für unser Team in Salzgitter
Für eine Patientin in Salzgitter Bad, die von uns im Rahmen einer 24-h Pflege versorgt wird, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ex. Pflegefachkräfte (gerne mit Psychiatrieerfahrung) in Voll- und Teilzeit sowie auf 400€ Basis. Wir bieten neben einer leistungsgerechten Vergütung und einer betrieblichen Altersvorsorge ein individuelles Coaching, eine sehr gute Einarbeitung und ein aufgeschlossenes Team.

Über Ihre Bewerbung freuen wir uns schon jetzt. Diese können Sie auch per Mail an uns senden (jobs@dsh-hi.de).
Sollten Sie Fragen zu der Stelle haben, so können Sie uns gerne jederzeit anrufen.


Sehr gute Qualität erneut vom MDK bestätigt
Bereits zum zweiten Mal in Folge schneidet „Daheim statt Heim“ glänzend bei der jährlichen MDK Prüfung ab. Der Geschäftsführer Sebastian Adamski ist sichtlich erfreut über das tolle Ergebnis von 1,0.
... weiterlesen


Unser Konzept heißt Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Geborgenheit.
Wir erbringen keine Minutenpflege sondern kümmern uns um den individuellen Bedarf des Pflegbedürftigen. Zusammen mit ihm/ihr und seinen Angehörigen erarbeiten wir ein Konzept, welches eine möglichst lange Selbständigkeit in den eigenen vier Wänden ermöglichen soll.
Vor der Pflegebedürftigkeit jedoch kommt nicht selten eine Zeit der Hilfsbedürftigkeit. Hier unterstützen die Mitarbeiter der Daheim statt Heim Krankenpflege wo es nötig ist. Sei es das Einkaufen von Lebensmitteln oder das Gassi gehen mit dem Haustier. Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen.


Auch bei der Beantragung der Pflegestufe helfen unsere Mitarbeiter.
Aus Erfahrung wissen wir, dass hier Fehler gemacht werden können und eine Pflegestufe nicht selten abgelehnt wird.
Dieses kann mit professioneller Hilfe häufig vermieden werden.


Der zentrale Standort
ist bewusst gewählt, denn durch die Nähe zu Ämtern und Behörden können wir Pflegekunden schnell bei den nötigen Formalitäten (Anträge und Formulare) helfen.
Die zentrale Lage begrenzt aber nicht unseren Versorgungsradius - wir versorgen Pflegebedürftige im gesamten Landkreis.

Wenn wir etwas für Sie tun können, rufen Sie gern an:
Tel. 05121 . 3 30 30.
Wir freuen uns auf Sie.

Daheim STATT HEIM GmbH
Sedanstr. 48 · 31134 Hildesheim  · Kundentelefon: 05121 / 3 30 30 · Telefon Verwaltung: 05121 / 1 777 222 · info@dsh-hi.de
320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024